‹ zurück | Home | Kontakt | Seite drucken       [ English Version ]
Erhart Holz

Firmengeschichte

1954 Firmengründung durch unseren Vater Adolf Erhart als Wandersäge
1958 Erwerb des jetzigen Areals in Sonntag-Sand und Errichtung eines der ersten Bandsägewerke Österreichs
1976 Erweiterung der Einschnittkapazität durch den Kauf einer mechanisierten Trennbandsäge
1978 Anschaffung der ersten Nachschnittkreissäge für die professionelle Herstellung von Fensterkantelrohlingen
1980 Forderungsausfall von 10 % des Umsatzes am Italienmarkt
1986 Bau einer Stapel-, Sortier- und Paketieranlage
1991 Bau einer Biomasseheizung und Trockenkammern
1992 Tod des Firmengründers Adolf Erhart und Übernahme der Geschäftsführung durch Alfons Schwarzmann
1998 Übernahme der Geschäftsführung durch die heutigen Inhaber Joachim und Ignaz Erhart
2001 Bau einer Entrindungsanlage
2003 Erweiterung der Trocknungskapazität
2004 Bau einer Manipulationshalle
2005 Bau einer neuen Blockbandsägenanlage
2006 Erweiterung des Rundholzplatzes, Neubau der Entsorgung sowie Errichtung einer Hackschnitzellagerhalle
2007 Erweiterung der Hackschnitzelhalle und des Fuhrparks durch neue Stapler
2008 Kauf einer modernen Paketkappsäge
2009 Erneuerung des Biomassekessels, Bau einer neuen Besäum- und Nachschnitteinrichtung mit Profilieraggregat und Schnittholzsortierung, Erweiterung des Schnittholzplatzes, Inbetriebnahme einer Zuschnittanlage

Erhart Holz - die Anfänge am jetzigen Standort.

Der Schmiedebach diente als Zuführung des Rundholzes zur Säge bis Anfang der 1960er.

Firmengründer Adolf Erhart mit Säger Hans Erhart

Das Schnittholz wurde meist händisch komissioniert.

Aushubarbeiten zur Errichtung des Heizwerks und der Trocknungsanlage 1991

(Klicken Sie auf die Bilder, um sie zu vergrößern.)

 

 
Adolf ERHART GmbH | A-6731 Sonntag | T. 0043(0)55 54/52 43 | office[at]erhart-holz.at